Hunger – Knut Hamsun

10 Aug

Klappentext: Die Moderne hält Einzug in Kristiania, dem heutigen Oslo. Die Stadt befindet sich im Aufbruch. Doch der namenlose Ich-Erzähler sieht sich in die Rolle des Zuschauers gedrängt. Unentwegt versucht er, unter schwierigsten materiellen Bedingungen als Journalist und Schriftsteller Beachtung zu finden – ohne Erfolg. Dabei ist der junge Mann ein begnadeter Fabulierer, auf den Straßen Kristianias erzählt er wildfremden Leuten erfundene Geschichten – und verschenkt schließlich sein letztes Geld an einen vermeintlich noch ärmeren Bettler. Ohne soziale Anklage wird das Bild einer Stadt präsentiert wie in einem Zerrspiegel: als pervertierte, fremde Welt, als Labyrinth einer Existenz am Rande der Gesellschaft. Zeitlos gültig ist dieser eindringliche Roman, der zu den bedeutensten Werken der Moderne zählt und der fast alle Schriftsteller des 20. Jahrhunderts beeinflusste, darunter Marcel Proust und James Joyce.

Und das meine ich:  Manchmal wird man in der Uni wirklich gequält, was die Literatur angeht, die man lesen muss. Bei diesem Exempla war ich jedoch angenehm überrascht, wie leicht sich die Geschichte des namenlosen Protagonisten in der norwegischen Hauptstadt lesen ließ. Der Protagonist lässt einen an seiner mikrigen Existenz teilhaben, die nur von einigen wenigen Lichtblicken durchzogen scheint. Tzotz seiner schweren Situation verliert der Ich-Erzähler nie gänzlich seinen Optimismus und bleibt der Überzeugung tru, dass bald schon alles besser wird. Auch wenn der Protagonist teilweise weinerlich erscheint, so ist dies nur für einen kurzen Augenblick, bevor sein Optimismus und Kämpfergeist sich wieder Bahn bricht – wirklich bewundernswert. Würde man sich selbt in eine solche Lage versetzen, hätte man womöglich schon jeglichen Lebenswillen verloren.

Ein gelungenes Buch, das zu Recht in Skandinavien zu einem der bedeutensten Werke gezählt wird.

Hunger – Knut Hamsun

List Verlag, 230 Seiten

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: