Kochexperimente

7 Oct

Nudeln gehen einfach immer! Da ich für mich alleine meistens keine Lust habe großartige Menüs zu zaubern (mit Freunden sieht das anders aus), wird also öfter mal auf die alt bewährte Nudel zurückgegriffen. Mit besagter Freundin A. wurde kürzlich ein nettes Rezept mit kalter Tomatensoße ausprobiert und später an meinen Eltern “getestet” – und für sehr lecker befunden. Da man aber nicht immer gleich wieder Verwendung für Ajvar findet – ich mach schließlich nicht alle paar Tage die selbe Soße – dieses aber auch aufgebraucht werden muss, dachte ich mir heute, warum nicht einfach ein wenig Ajvar an meine Spaghetti machen? Gedacht und umgesetzt. Ich esse recht gerne scharf, so lange es nicht zu scharf ist. Nun ja, ich hab bei der Menge an Ajvar die ich genommen hab, ein klein wenig die Menge an vorhandenen Nudeln unterschätzt. So hab ich mich dann doch etwas erschrocken, das die Nudeln schärfer als geplant, beziehungsweise erwartet, waren. Nichts desto trotz waren sie sehr lecker, vor allem mit einem kleinen Parmesanhäubchen. 🙂

Advertisements

2 Responses to “Kochexperimente”

  1. sunchild October 7, 2008 at 7:57 pm #

    Ajvar hält sich aber auch einige Zeit im Kühlschrank 🙂 man glaubt eigentlich nicht wie lange … *nachguckobihreigenesnochgutist*

  2. tardis19 October 7, 2008 at 9:18 pm #

    Weiß ich, aber trotzdem. Das Glas ist nicht grade klein und selbst im Kühlschrank hält es halt nicht ewig 😉 Jedenfalls in meinem nicht 😉

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: